12. Februar 2012

18:39 » The Bag Of Goodies Memorial Sound Project (Part 1)

Heute: Mike Huckaby, Finn Johannsen, Rainer Trüby

Ja, ganz richtig erkannt. Im Laufe der 17 Jahre, die es bag of goodies nun schon gibt, haben sich zahlreiche DJs und Acts die Klinke in die Hand gegeben und haben sich immer wieder gerne zusammen mit uns hinter die Plattenteller bzw. auf die Bühne gestellt. Bei den Vorbereitungen zum anstehenden Jubiläum am 18.2. haben wir uns natürlich an so manchen grandiosen Abend erinnert.

Der Versuch Yoshihiro Okinos z.B., es den Thekendamen nachzumachen und drei Flaschen Weizenbier gleichzeitig einzuschenken. Der Auftritt von DJ Vadim & The Russian Percussion mit knapp 800 Besuchern, der alle Rekorde sprengte (Gott sei Dank konnten wir kurzfristig ins Depot umsiedeln). Die handkopierten Zettel, die Danny Wang beim Clubgeschichtenabend austeilte und an Hand derer er die Entwicklung von Disco erläuterte. Und, und, und …

Kurz um, unser Abend hat immer auch von unseren Gästen (sowohl hinter den Plattentellern, als auch auf der Tanzfläche!) gelebt, weshalb wir es für angebracht hielten, möglichst viele selbst zu Wort kommen zu lassen … oder sollten wir sagen: zu klang kommen zu lassen?

The Bag Of Goodies Memorial Sound Project

The Bag Of Goodies Memorial Sound Project

Wir haben diverse Gast-DJs und Acts gefragt, ob sie uns nicht einen Track schicken, der sie besonders an bag of goodies erinnert. Und weil wir Dinge gerne spannend machen, haben wir uns dazu entschlossen, die Tracks hier nicht in voller Länge zu posten, sondern erstmal nur in kurzen Ausschnitten. Wollen doch mal schauen, ob Ihr die Titel und Interpreten alle herausfindet. Los geht's …

Mike Huckaby

Der Abend mit Mike lebt noch in all seiner Intensität vor unseren Augen — auch, weil er gerade Mal drei Monate her ist. Weshalb wir auch den Don aus Detroit an dieser Stelle gar nicht groß vorstellen wollen, die Eckdaten habt Ihr bestimmt noch im Kopf.

Der Mann steht schon seit Jahrzehnten hinter den Plattenspielern, produziert zwar nicht viel, dafür richtig gut. Er kennt sämtliche Kniffe und Tricks des DJ-Business und vorallem weiß er, wie er eine offene und tanzwütige Crowd zu bearbeiten hat. Genau das hat sich auch letzten November bei bag of goodies bezahlt gemacht und uns allen einen äußerst intensiven und erfüllenden Abend beschert.

Finn Johannsen

Finns Johannsen — DJ, Journalist, Labelbetreiber und Plattendealer. Bekannt für sein umfassendes Verständnis von Musik und dem lobenswerten Hang, gängige Auflegekonventionen gerne mal links liegen zu lassen.

Sein Gastspiel ist ebenfalls noch frisch in Erinnerung und was für ein toller Abend das war. Das about:blank in Berlin war Schauplatz jenes Abends, bei dem neben Finn auch ND-Baumecker und Gerd Janson am Start waren und vorallem letzteren hatte Finn mit eben diesem Stück hier ganz schön irritiert. Wie gesagt, die Konventionen links liegen lassen ;-)

Rainer Trüby

Rainer, der ja gar nicht so unweit von Tübingen geboren wurde, war einer der ersten Gäste bei bag of goodies. Gleichzeitig war er auch einer jener Personen, die uns in der Anfangszeit immer wieder mit Kontakten zu mehr oder weniger Bekannten DJs versorgte und somit maßgeblich zum Erfolg von bag of goodies beitrug. Jazzanovas erster Auftritt Ende 1996 z.B. geht auf Rainer zurück.

Besonders in Erinnerung ist uns der Abend anläßlich des zweijährigen Jubiläums, bei dem Rainer aufspielte — einer der ganz großen Momente in der Geschichte unseres Abends, den wir glücklicherweiße auf Kassette festgehalten haben. Vielleicht sollten wir das mal digitalisieren. Vielleicht …

Blaktroniks

Spartanisches Equipment ist ein Markenzeichen der Blaktroniks, aber Edd Dee Pee braucht eben nicht mehr, um eine nachhaltigen Wirkung zu hinterlassen.

Gleich zwei Mal tat Blaktroniks das im Rahmen von „bag of goodies“ und wir erinnern und nur zu gut an die ob der vertrackten Beats zuerst stuzige, dann heftig mitschwingende Crowd. Ob's an den süßlich verzaubernden Melodien lag?

Das also waren die ersten vier Beiträge zu unserem Memorial Sound Project, weitere folgen in den nächsten Tagen. Am besten tragt Ihr Euch in unseren Newsletter ein, dann können wir Euch sofort schreiben, sobald die neuen Sound-Statements online sind.

Und wenn Ihr bereits herausgefunden hat, wie die Titel und Interpreten der jeweiligen Tracks heissen, dann solltet Ihr Euer Wissen unten in den Kommentaren kundtun.

Ja, Du solltest unseren Newsletter abonnieren.

Gründe dafür gibt es genug. Einfach Name und EMail-Adresse eintragen und den Absende-Button drücken.

Deine Angaben behandeln wir natürlich streng Vertraulich. Wir haben nämlich auch keinen Bock auf Spam.


2 Kommentare (Kommentar schreiben)

1.

auch wenn ich schon lange nicht mehr da war. die abende mit flo keller und keb darge waren der hammer. witzig, daß ihr am samstag feiert, da habe ich auch geburtstag. bin leider in augsburg, sonst hätte ich euch die aufwartung gemacht. let the funk flow...

alexander köpf  14.02.12 um 19:13Uhr
2.

klasse Auswahl bisher, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Versuche mich immer noch an den einen Track zu erinnern, den ihr aufgelegt habt , als wir mal zusammen im Jazzkeller an einem Montag eine sehr gemütliche Runde beisammen hatten. Gemütlich war es eh immer bei Euch in Tübingen ! Eine Frage, wie heiss der super Tune, den Finn Johannsen hier gewählt hat? Und ja, Troobs mit Waiwan, memories,Tribes Volume 4? Big Up ! Michael

Michael Rütten  15.02.12 um 1:20Uhr

Gib einen Kommentar ein






Klicke bitte nur einmal auf »Post«. Das ganze kann etwas dauern.

bag of goodies logo rechts

was ist bag of goodies?

bag of goodies ist ein Clubabend, der von den beiden in Tübingen wohnhaften DJs Emanuela De Luca und Marc Bohlmann veranstaltet wird. Natürlich gibt es noch mehr über bag of goodies zu sagen.

» Was Andere über uns sagen » Kontakt » Impressum

unsere termine:

Alle Termine anzeigen

Newsletter

Wer unseren Newsletter abonniert, erfährt nicht nur, wann wir wo auflegen. Wir halten Euch auch über Aktuelles und Interessantes aus dem Musik- und Nachtleben auf dem Laufenden.
Und manchmal gibt es sogar etwas zu gewinnen!