22. Oktober 2003

19:20 » Apple iTunes jetzt auch für Windows

„Apple“:http://www.apple.de bietet seit einigen Tagen iTunes nun auch für Windows-Rechner zum „Download“:http://www.apple.com/de/itunes an. Gleichzeitig bestätigt Senior-Vizepräsident Phil Schiller „laut(ITUNES FÜR WINDOWS Apple plant mit Verlusten)“:http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,270156,00.html „Spiegel-Online“:http://www.spiegel.de unsere bereits geschilderte These: Mit dem iPod verdienen wir Geld, mit iTunes nicht. Für Apple ist also sowohl das Onlineportal iTunes als auch die Software selbst nur ein Anreiz zum Kauf von Apples Hardware. Ein etwaiges Minus beim Verkauf von Musik über das Internet wird selbstredend in Kauf genommen. Mehr noch, Apple scheut nicht die Mühe, ausgetüftelte Software bereitzustellen, die möglichst reibungslos mit Apples Hardware und anderer Software von Apple zusammenarbeitet. Für die Nutzung des iTunes-Portals gilt natürlich selbiges. Umso unverständlicher bleibt nun erst recht die Strategie der großen deutschen Labels, die ja noch immer ihr eigenes Portal auf die Beine stellen wollen und die immer noch davon träumen, ihr Verkaufs- und Vertriebsmonopol in die digitale Welt hinüberzuretten.

0 Kommentare (Kommentar schreiben)

Gib einen Kommentar ein






Klicke bitte nur einmal auf »Post«. Das ganze kann etwas dauern.